Erzählfiguren

Egli Figuren Arbeitskreis > Erzählfiguren

Erzählen erschliesst mit Worten Welten: der Leser oder der Zuhörer wird entführt in andere Zeiten, fremde Kulturen, unbekannte, manchmal gefährliche, manchmal zauberhafte Lebensumstände.

Biblische Geschichten

Unsere Erzählfiguren eignen sich besonders gut dazu, die Erfahrungen der Menschen des alten und des neuen Testaments lebendig werden zu lassen. Die Figuren sind dabei Stellvertreter für die Menschen der biblischen Zeit.

Dabei bieten sich verschiedene Einsatzmöglichkeiten für die Figuren:

  • Mit einer einzelnen Figur kann in eine Erzählung eingestiegen werden: Wer ist das? Was tut sie? Was hat sie erlebt? Wohin geht sie?
  • Einsatz mehrerer Figuren zum Aufbau eines Bildes. Eine gestellte Szene bereichert eine Erzählung. Sie kann zu Beginn der Erzählung schon fertig gestellt sein, oder, dem Lauf der Erzählung folgend, nach und nach aufgebaut werden.
  • Mehrere Szenen werden vor Erzählbeginn gestellt. Während des Erzählens wandert das Auge von Szene zu Szene. Das Gehörte vertieft sich durch das Betrachten der Figuren.
  • Beim Erzählspiel werden die Figuren während des Erzählens bewegt. Im Erzählspiel wechseln sich Erzählteile, Monologe und Dialoge ab. Ein Erzählspiel verlangt viel Vorbereitung.

Beispiele

Andere Erzählungen

Mit veränderter Bekleidung und entsprechenden Accessoires werden aus den biblischen Erzählfiguren Märchenfiguren oder die Helden aus den Lieblingsbüchern unserer Kinder.

Nutzen Sie Ihre Figuren vielfältig!

Wenn die Figuren Sie dazu inspirieren, wieder vermehrt zu erzählen, dann haben sie ihren besten Zweck erfüllt.

Beispiele

Secured By miniOrange