Material, Bezugsquellen

Seit 1966 wird das Grundmaterial in den typischen Doris-Egli®-Proportionen hergestellt. Für den privaten Gebrauch werden meistens Figuren mit Maximalgrösse 30 cm gefertigt, doch für Schule und Kirchgemeinde werden auch die 50 cm bzw. 140 cm grossen Figuren geschätzt.

Bei der Produktion des Grundmaterials wird auf grösstmögliche Umweltverträglichkeit geachtet. Behinderte und Stellenlose finden in Fertigung und Konfektion Arbeit.

Der Kopf besteht aus FCKW-freiem Hartschaumstoff, wobei das Halsloch so angesetzt ist, dass die Kinnrichtung vorgegeben ist und eine natürliche Kopfhaltung entsteht. Die Halslochwand wird durch staubfreie Verdichtung verstärkt.

Das Gestell besteht aus stabilem Draht, ummantelt mit einem Sisalgeflecht, das sich nicht verdreht. Die besondere Egli-Alu-Klammer® garantiert, dass sich Kopf und Arme nicht gleichzeitig bewegen, der Kopf aber seine grösstmögliche Neigefähigkeit behält.

Das ganz Besondere des Egli-Figuren-Materials ist die Hand aus elastischem Kunststoff mit Chromstahldraht in Handfläche und Daumen. Diese Hände ermöglichen der Figur Griffsicherheit und subtile Gestik.


Die Füsse
werden nach Modellen von Doris Egli aus Hartblei, einer Legierung von Blei und 5% Antimon (PbSb5), gegossen. Da Bleistaub giftig ist, werden die Füsse zum Schutz von Mensch und Umwelt im so genannten "Geschlossenen Druckgussverfahren" nach DIN- und EG-Richtlinien mit strengen Arbeitsplatz- und Luftreinhaltevorschriften produziert. Die Nachfrage nach Blei steigt weltweit laufend, wird es doch vor allem in der Batterie- und Kabeltechnik gebraucht. Deshalb sind die Bleipreise schwankend und es ist wichtig, dass dank genauer Deklaration möglichst viele bleihaltige Produkte rezykliert werden können.

Das Material kann nicht im Handel bezogen werden.
Nur autorisierte Kursleiterinnen können direkt bei Doris und Primo Egli Figurenmaterial beziehen und an ihre Kursteilnehmerinnen weitergeben.

Secured By miniOrange